Die Flotte im Blick

Mit dem Bewertungssystem FLEETSCAN 2D haben Netzbetreiber den Zustand ihrer Flotte immer im Blick.

Überall auf der Welt stehen Netzbetreiber vor der gleichen Heraus­forderung: Ihre Betriebsmittel kommen in die Jahre. Bei Leistungstransformatoren ist eine Nutzungsdauer von 50 Jahren oder mehr keine Seltenheit mehr. Die Frage, die jeden Netzbetreiber umtreibt ist daher: Wie gut ist meine Flotte in Form? Eine Antwort auf diese Frage wird immer drängender: Fluktuierende und höhere Belastungen durch die erneuerbaren Energien bringen das für die stabile Stromversorgung entscheidende Betriebsmittel zunehmend an seine Belastungsgrenzen.

Reinhausen hat deshalb eine zustandsbasierte Methode entwickelt, mit der sich kritische Einheiten rechtzeitig identifizieren lassen: FLEETSCAN 2D. In das zweidimensionale Bewertungsschema fließt zum einen die Wahrscheinlichkeit für einen Funktionsausfall ein, um die Zuverlässigkeit der Flotte abzubilden. Die zweite Dimension betrachtet den Lebensdauerverbrauch und ist für langfristige Investitionsentscheidungen wichtig. Das herstellerunabhängige Bewertungstool ist eine schlanke Lösung, mit der Betreiber ihre Flotte flott halten.


Fleetscan 2D
Wie geht es meiner Trafo-Flotte? Die Antwort liefert die Flottenmanagementlösung von MR in nur wenigen Schritten.

1. Daten sammeln

Voraussetzung für die Zustandsbewertung ist eine ausreichende Datenbasis. Um Ausfallzeiten und den Aufwand bei der Bewertung minimal zu halten, sieht FLEETSCAN 2D drei Prüfstufen vor. Je nachdem, wie tief die Auswertung gehen soll, müssen nicht alle drei Stufen durchlaufen werden. Trafodaten liegen in vielen Fällen bereits vor, der Aufwand der Erfassung bleibt somit gering.

Stufe I : bestehende Daten

Der Betreiber stellt die bestehenden Daten zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem die Stammdaten der Transformatoren, bereits durchgeführte Messungen sowie Informationen zur Wartungshistorie.

Stufe II : Begutachtung vor Ort

Auf der zweiten Stufe folgt die Begutachtung vor Ort bei laufendem Betrieb. Bei der visuellen Inspektion überprüft ein MR-Experte mittels einer Checkliste den Transformator auf Korrosions­erscheinungen, Leckagen, sichtbare Schäden an den Durchführungen und Ventilatoren. Zudem führt er eine Infrarotthermographie sowie eine vollständige Ölanalyse durch.

Stufe III : vollständige Prüfung

Ergeben sich nach den ersten beiden Stufen Hinweise auf größere Schäden, nimmt MR eine gezielte Prüfung mit aufwendigen Messungen vor. Dazu zählen dynamische Widerstands- oder Teilentladungsmessungen. Dafür muss der Trafo vom Netz genommen werden.

2. Alles im Blick

FLEETSCAN 2D bietet die Möglichkeit, alle gesammelten Daten über eine browserbasierte Software übersichtlich zu speichern. So können Netzbetreiber bei jedem Trafo der Flotte alle relevanten Informationen jederzeit abrufen.

3. Auswertung

Nach der Datenaufnahme geht es ans Herzstück von FLEETSCAN 2D: die Auswertung. Mit einem von MR und der Bergischen Universität von Wuppertal entwickelten Algorithmus erfolgt die Zustandsanalyse auf Basis von zwei Indizes:

  • Der Ausfallrisikoindex misst die Wahrscheinlichkeit eines Funktionsausfalls. Diese Werte liefern wichtige Anhaltspunkte für die Instandhaltungsstrategie, die für das Opex-Budget entscheidend ist.
  • Der Lebensdauerverbrauchsindex ist für langfristige Investitionsentscheidungen eine entscheidende Größe und ist somit für das Capex-Budget interessant.


Für die Auswertung werden die Ergebnisse der beiden Indizes in ein x-y-Diagramm überführt. Der Zustand der Flotte lässt sich so leicht visualisieren: Je mehr Transfor­ma­toren sich in den Quadranten nahe dem Ursprung befinden, desto besser steht die Flotte da und umgekehrt.

4. Handlungsempfehlungen

Ist die Auswertung abgeschlossen, schaut sich ein MR-Experte die Ergebnisse genau an, prüft die Plausibilität der Daten und gibt Handlungs­empfehlungen. Die Netzbetreiber erhalten anschließend einen umfassenden Bericht, aus dem sie die erforderlichen Maßnahmen, wie notwendige Wartungen oder Investitionsentscheidungen, ableiten können. MR empfiehlt, die Auswertung mit FLEETSCAN 2D zustandsabhängig alle drei bis fünf Jahre zu wiederholen.

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Möchten Sie Ihre Transformatorenflotte mit FLEETSCAN 2D bewerten lassen?
Alexei Babizki berät Sie gerne::
A.Babizki@reinhausen.com

Sie wollen weiterlesen?

Mit einer einmaligen Registrierung erhalten Sie Ihren Zugangscode für diese und alle künftigen Ausgaben der ONLOAD.