Giganten am Strom

Am Unterlauf des Jinsha-Flusses in China entsteht gerade das viertgrößte Wasserkraftwerk des Landes. Der produzierte Strom gelangt über eine Hochspannungsgleichstrom-Trasse zu den Verbrauchern. Reinhausen lieferte dafür 100 bis zu rund elf Meter lange Verbundhohlisolatoren.


270 Meter

hoch ist die Staumauer an der höchsten Stelle. Sie kann 7,4 Milliarden Kubikmeter Wasser stauen. Baustart war 2015, im Jahr 2020 wird das Kraftwerk voraussichtlich ans Netz gehen.

10,2 Gigawatt

beträgt die installierte Leistung des Wudongde-Wasserkraftwerks am Unterlauf des Jinsha-Flusses. 38,91 Milliarden Kilowattstunden Strom kann es vorausichtlich pro Jahr produzieren.

11,3 Meter

lang sind die größten Isolatoren, 7,50 Meter die kleineren Varianten, die Power Composites (PC) für das Wudongde-Projekt geliefert hat. Der schwerste wog beeindruckende 3.600 Kilogramm. Sie sind für die Wand- und Trafodurch­führungen in der Sender- und Empfängerstation gedacht.

85 Isolatoren

wurden bei RFR in Frankreich im HTV-Extrusions­verfahren gefertigt.

15 Isolatoren

wurden bei RPC in Regensburg mit der LSR-Injektions­technologie gefertigt.

8 Monate

Innerhalb dieser Rekordzeit lieferte PC alle 100 „Giganten“ an die HSP Hochspannungs­geräte GmbH. Dabei mussten unter anderem ein neuer Wickeldorn sowie mehrere Gussmodelle für Aluminium­flansche beschafft und die Isolatoren nach IEC 61462:2007 typgeprüft werden.

800 Kilovolt

beträgt die Über­tragungsspannung der HGÜ-Leitung, die den Strom vom Wasserkraftwerk zu den mehrere Tausend Kilometer entfernten Verbrauchern bringt.


IHR ANSPRECHPARTNER

Haben Sie Fragen?
Dann schreiben Sie an:
rpc@reinhausen.com

Sie wollen weiterlesen?

Mit einer einmaligen Registrierung erhalten Sie Ihren Zugangscode für diese und alle künftigen Ausgaben der ONLOAD.